In was für einer Welt wollen wir leben?

 

Design beinhaltet weit mehr als eine gute Idee. Von der Ideenfindung über den Produktionsprozess bis zum fertigen Produkt gibt es viele Entscheidungen zu treffen, die über die eigentlichen Produktideen und ihre ästhetische Formfindung hinausgehen.

Unter welchen Bedingungen produziert wird, welche Materialien zum Einsatz kommen, wo produziert wird, wie weit Transportwege sind, welche Qualität erreicht werden soll …
Es gibt so viele Fragen an ein neus Produkt. Wir prüfen jeden Teilaspekt und sind erst dann zufrieden, wenn unsere sozialen und ökologischen Richtlinien umgesetzt sind.

produktion not the girl who misses much

Regional:
Am liebsten arbeiten wir mit Betrieben, die wir mit dem Fahrrad erreichen können. Die hamburger Seifenwerkstatt, die Offsetdruckerei, ein Schneider und unsere Siebdruckerin gehören dazu.

Fair:
Wertschätzung beinhaltet, Arbeit entsprechend zu bezahlen. Was nützt uns ein günstiges Produkt, ohne gegenseitigen Respekt vor der Leistung der anderen?

Fairtrade:
Unsere Kerzen lassen wir als einziges unserer Produkte nicht in Deutschland fertigen. Sie werden aus ökologischen Grundstoffen, einzeln per Hand gegossen. Wir freuen uns sehr, dass wir eine fairtrade zertifizierte Fertigungsstätte in Indonesien gefunden haben, die explizit Frauen vor Ort zu mehr Selbständigkeit verhilft.

Sozial:
In Hamburg und Lübeck werden unsere Seifen in Einrichtungen für Menschen mit Behinderung von Hand gefertigt. Eine Arbeit, die allen Beteiligten riesig viel Spaß macht.

Nachhaltig:
Was ist nachhaltiger, als ein Produkt, das ein Leben lang hält?
Vielleicht ein Produkt, das sich ganz und gar verbrauchen lässt…
Wir haben beides und lassen über Qualität nicht mit uns streiten.

Material:
Unsere Papierprodukte und Verpackungen werden in Hamburg klimaneutral bedruckt, das Leder der Schlüsselbänder ist mit natürlichen Pflanzenstoffen gegerbt, Holz für verschiedene unserer Kerzenhalter stammt aus heimischen Wäldern und wird vor Ort gedrechselt.

Wir freuen uns, unter dem Titel „Ethical Style“ gelistet zu sein. Hier finden sich Produzent*innen wieder, die soziale und ethische und ökologische Richtlinien der Produktionskette erfüllen und damit nachhaltig produzierte Konsumgüter anbieten.

ethical style ambiente not the girl who misses much

Regional:
Where would we be without our printer in St.Pauli?! Sometimes we spend whole days there. With coffee and a lot of awe, we marvel at so much skill on the old machines.

Fair: 
What good is a cheap product without mutual respect for each other’s performance? We always work as equals.
Our candles are the only of our products that are not manufactured in Germany. we are happy that we have found a fairtrade certified production site in Indonesia, which explicitly helps local women to become more independent.

Social:
In Hamburg and Lübeck, our soaps are handmade in facilities for people with disabilities. This is work that everyone involved enjoys immensely. Is it the group leader or maybe because it smells so good…?

Sustainable:
What is more sustainable than a product that lasts a lifetime? 
Maybe a product that can be used up completely…
We have both and don’t argue about quality at all.

Uncomfortable down to the last detail:
… because design is a process that has by no means found its conclusion in an idea.

Everything together makes up our work. And that’s what makes it so much fun for us. We hope you can see it in the products.

 

ETHICAL STYLE
We are pleased to be listed under the title „Ethical Style“. Here you will find producers who fulfil social, ethical and ecological guidelines in the production chain and thus offer sustainably produced consumer goods.

Updating…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.